ACHTUNG – NEUE TELEFONNUMMER

Seit dem 26.07.2019 haben wir eine neue Telefon- und Faxnummer.

Da wir die Leder- und Näherei sowie die Buchhaltung in die Kölner Str. in Mülheim zur Seilerei verlegen, haben wir seit 26.07.2019 unter einer zentralen Nummer erreichbar sein. Für unsere Kunden und Lieferanten der Lederei/Näherei ändert sich nichts, die Ihnen bekannte Nummer bleibt bestehen.

Tel.: 0208 84 84 21 0 (DW anstelle der Null)

Fax:  0208 84 84 21 20

Die alte Telefonnummer (0208 469 53 0 und 50 für Fax) wird bis zur vollständigen Abschaltung umgeleitet. Bitte benutzen Sie dennoch die neue Nummer. Die Ihnen bekannten Durchwahlen bleiben unter der neuen Nummer bestehen.

T-Seil Aktuell

NEUE ARTIKEL IM SORTIMENT

Jetzt NEU im Sortiment: Pica Marker, Matador und Flex Werkzeuge sowie Wasserwaagen von BMI Messtechnik. Neue Arbeitsschutzkleidung ab sofort verfügbar. Wir haben außerdem unser Handschuhsortiment komplett umgestellt. Weiter Infos unter Kategorie 6 auf der Funcke Startseite (Dazu einfach auf das Funcke Logo oben links klicken) oder einfach direkt HIER klicken! Die Werkzeuge befinden sich ebenfalls unter Kategorie 6 der TSEIL Seite, die Arbeitskleidung allerdings nur unter funcke.de.

Wissen by T-Seil

Ihr persönliches ABC der Absturzsicherheit

A.) Anschlagen Als Anschlagpunkt für das Absturzsicherungssystem kommt nur ein sicherer Befestigungspunkt infrage. Die Art des Anschlagpunkts hängt von der Konstruktion, den durchzuführenden Arbeiten ab. B.) Körperunterstützung Auffanggurte bieten einen oder mehrere Verbindungspunkte, mit denen die Person am persönlichen Absturzsicherungs-system angeschlossen wird. Je nach Anwendung können sie als Teil eines Systems verwendet werden. C.) Verbindungsmittel Über die Verbindungsmittel wird der Auffanggurt des Arbeiters mit dem Anschlagsystem verbunden.

Sicherheit ist Vertrauenssache!

Ihre persönliche Sicherheit ist uns ein verantwortungsvolles Anliegen. Wir beraten Sie seriös, diskret und unverbindlich zu allen Fragen Ihrer Sicherheit, egal ob es dabei um Ihre persönliche oder die Ihrer Mitarbeiter geht. Ob für die Freizeit oder gewerbliche Nutzung wir bieten Ihnen individuelle Sicherheitslösungen aus einer Hand und sind das ganze Jahr für Sie erreichbar. Vertrauen Sie unserer langjährigen Branchenerfahrung in Kooperation mit namhaften Partnern.

Mangelnde Ladungssicherung und ihre Folgen.

In der Praxis hört man oft Argumente wie: „Ich fahre schon 20 Jahre so und es ist noch nie etwas passiert“ oder: „Das ist so schwer, das bewegt sich nicht.“ Diese Argumentation soll dann die fehlende Ladungssicherung begründen. Das ist der falsche Weg! Der richtige Weg ist, sich mit den gesetzlichen und technischen Bestimmungen vertraut zu machen und die physikalischen Gesetze zu verstehen, die eine Ladungssicherung erforderlich machen. Dazu gehört ebenso das Wissen um die Stabilität der Transportfahrzeuge und die Kenntnis über die Leistungsfähigkeit der Zurrmittel. Für die Berechnung der Ladungssicherheit stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten und Rechenwege zur Verfügung. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich!

Anschlagseile

Die Länge der einzelnen Anschlagseile bestimmen Sie selbst! Ab 16 mm ø ist jedes Anschlagseil mit einem Tragfähigkeitsetikett versehen und es liegt eine CE-Konformitätserklärung bei. Natürlich erhalten Sie auch Anschlagseile in Durchmessern unter 16 mm, zum Beispiel 8-14 mm ø. Wir prüfen Ihre Anschlagmittel (Rundschlingen, Hebebänder, Ketten und Gehänge) vor Ort mit unserem mobilen Prüfservice. Ihr persönlicher Ansprechpartner berät Sie gerne.

Verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Seile!

Aufbewahrung Seile stets an sauberen und trockenen Orten aufbewahren. Extreme Temperaturen vermeiden. Seile nicht über raue Oberflächen ziehen. Seile nicht in der Nähe von Chemikalien aufbewahren. Bei längerer Lagerung Seile zuvor in Süßwasser waschen. UV-Strahlung UV-Strahlung kann die Lebensdauer synthetischer Faserseile beeinträchtigen. Daher ist es unvermeidbar, den Kontakt von Seilen mit Sonneneinstrahlung auf ein Mindestmaß zu begrenzen. Temperaturen Das längere Aussetzen von Temperaturen über 40 °C kann die Eigenschaften eines Seils vorübergehend oder dauerhaft verändern. Dieses kann zu negativen Auswirkungen, welche die Festigkeit des Seils verringern, führen.

Seit Jahrtausenden ganz natürlich!

Hanffasern sind Fasern aus dem Bast der Hanfpflanze. Die Fasern der Nutzhanfsorten werden als Faserwerkstoff für unterschiedliche Anwendungen genutzt. Die ältesten Nachweise für eine Verwendung der Hanffasern reichen dabei bis in das Jahr 2800 v. Chr. zurück. Aufgrund ihrer Eigenschaften, vor allem der Festigkeit, wurden sie zur Herstellung von Segeltuch, Tauen und Seilen bis weit in das 20. Jahrhundert genutzt. Heute finden sie außerdem Verwendung in Textilien, Zellstoffen, Papieren sowie naturfaserverstärkten Kunststoffen.

Handwerk und Sonderanfertigungen

Made in Germany „Made in Germany“ gilt weltweit als Gütesiegel für Spitzenqualität. Und dies gilt nicht nur für industriell gefertigte Waren. Gerade auch Produkte aus deutschen Manufakturen sind im In- und Ausland hoch angesehen und im Markt erfolgreich. Immer mehr Kunden suchen ihre besondere Qualität, schätzen den transparenten Produktionsprozess und die Möglichkeit, individuelle Unikate zu erwerben.